goyoga

persönlich und individuell


Allgemeine Geschäftsbedingungen
Mit dem Erwerb von Leistungen des Yogastudios goyoga werden die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen Vertragsinhalt. Als Leistungen gelten alle im Nachfolgenden angebotenen Tarife wie z.B. Flatrates, Punktekarten, Workshops, Einzelstunden.

1. Fälligkeit der Zahlungen, Einzug, Mahnung

Alle Honorare sind bei Vertragsabschluss sofort fällig.
Bei Verträgen mit fester Laufzeit ist die Teilnahme am
Lastschrifteinzugsverfahren obligatorisch.
Beiträge werden per Lastschrift eingezogen. Eine entsprechende Ermächtigung wird bei Vertragsabschluss erteilt.
Bei Vorauszahlungen von ganzjährigen Beiträgen wird nach Ablauf des Vorauszahlungszeitraumes derselbe Betrag per Lastschrift eingezogen, wenn nicht zuvor etwas anderes vereinbart wird.
Mahnungen werden bei Zahlungsverzug mit 8,00 Euro berechnet. Für eine eventuelle Rücklastschrift wird das Mitglied mit einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 10,00 Euro pro Rücklastschrift belastet, sofern es die Gründe für die Rücklastschrift zu vertreten hat (insbesondere mangelnde Kontodeckung).

2. Übertragbarkeit der vertraglichen Leistungen:
Die Leistungen können nicht auf Dritte übertragen werden, es sei denn im Leistungsangebot wurde die Übertragbarkeit ausdrücklich geregelt.

3. Vertragsarten/Leistungen, Kursplan:
Die Leistungsangebote und Preise ergeben sich jeweils aus den, bei Abschluss des Vertrages bzw. Erwerb einer Karte geltenden Fassung der Preislisten und Beschreibungen, wie sie auf der Homepage
www.goyoga.cologne veröffentlicht worden sind.
Die Kurse als solche und deren Anfangs- und Endzeiten ergeben sich aus dem wöchentlich wechselnden Kursplan, der auf der Homepage
www.goyoga.cologne veröffentlicht wird.
Änderungen des Kursplans sowie Auswechslung des Lehrpersonals bleiben dem Yogastudio vorbehalten. Ein Anspruch auf die Durchführung eines Kurses durch einen bestimmten Lehrer besteht nicht.
Ein Anspruch auf Durchführung der im Kursplan angekündigten Kurse besteht nicht, insbesondere dann nicht, wenn der Anfangstermin der Kurse überschritten wurde und zu diesem Zeitpunkt keine Personen zur Kursteilnahme angemeldet sind.
Wir schließen unsere Tür zu Kursbeginn.
Ein Anspruch auf Teilnahme der im Kursplan angekündigten Kurse besteht nicht, wenn der Anfangstermin der Kurse überschritten wurde.

Wir behalten uns vor, unser Kursangebot bzw. unsere Öffnungszeiten in zumutbarer Weise zu ändern. Dies gilt ebenfalls für 14 tägige Betriebsferien, die frühzeitig per Aushang, mit einer Frist von mindestens 2 Wochen, bekannt gegeben werden. 

4.
Verträge mit Vertragslaufzeit
Sie können einen Mitgliedschaftsvertrag mit einer festen Laufzeit (Grundlaufzeit) abschließen, welche je nach Vereinbarung 1 oder 12 Monate beträgt. Soweit wir nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbaren, verlängert sich der Vertrag nach Ablauf einer vereinbarten Grundlaufzeit von 1 Monaten um weitere 1 Monate und nach Ablauf einer Grundlaufzeit von 12 Monaten um weitere 12 Monate, es sei denn, Sie oder wir kündigen den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Grundlaufzeit.
Vormittags Flatrate Verträge haben eine Laufzeit von 1 Monate und gelten für alle Klassen von Montag bis Freitag vor 17:00 Uhr. Der Flatrate Vertrag verlängert sich nach Ablauf der Grundlaufzeit um weitere 1 Monate, es sei denn, Sie oder wir kündigen den Vertrag mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Grundlaufzeit.
Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. Eine Kündigung bedarf der Textform (§ 126b BGB). Sie kann z.B. schriftlich oder per E-Mail erfolgen.
Einmal geleistete Zahlungen werden nicht zurückerstattet.

5. Nutzung, Verlängerung der Laufzeit, Lastschrift, Mahnungen, Verzug:
Änderungen der Anschrift und der Bankverbindung sind dem Yogastudio umgehend mitzuteilen.
Eine unterbliebene Nutzung entbindet nicht von der Verpflichtung zur Zahlung des Mitgliedsbeitrages.
Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer der Leistungsangebote wegen Urlaub ist ausgeschlossen.
Die vertragliche Laufzeit der Leistungen kann nicht verlängert werden. Die Leistungsangebote verfallen nach Ablauf der Dauer und sind nicht nachhohlbar. Verlängerungen der Laufzeit können im Einzelfall gewährt werden. Daraus ergibt sich kein Rechtsanspruch für die Zukunft.
Bei Schwangeren kann die gültige Laufzeit über die vertragliche Gültigkeitsdauer hinaus verlängert werden.

6. Terminabsagen/Storno:
Bei Buchung von Workshops, Einzelunterricht und einmalig angebotenen Kursen gelten folgende Bedingungen:
Reservierung
Eine verbindliche Reservierung erfolgt erst mit Zahlungseingang auf dem Konto des Yogastudios goyoga
o (Überweisung/Barzahlung; Kontodaten ggf. erfragen unter info@goyoga.cologne )
Es bleibt vorbehalten, dass ein Workshop/Kurs nur stattfindet, wenn die ausgewiesene Teilnehmerzahl erreicht ist.
Im Falle einer Absage durch das Yogastudio erhält der Teilnehmer zum Anmeldeschluss Bescheid.
Ein Rechtsanspruch auf Durchführung des Workshops/Kurses besteht nicht.
Die Kursgebühren werden unbar zurückerstattet.
Terminbestätigung:
Eine Bestätigung erhält der Teilnehmer auf Wunsch nach Überweisung/Barzahlung bis spätestens 3 Tage vor dem Termin.
Kosten bei Absage des Termins/Stornierung:
bis 3 Tage vorher – 50% der Kosten fallen an;
bis 1 Tag vorher – 75% der Kosten fallen an;
Absage am selben Tag – 100% der Kosten fallen an, die volle Kursgebühr wird einbehalten.
Rückerstattung
Eine Rückerstattung erfolgt daher nur unter den vorgenannten Bedingungen und in vorgenannter Höhe. Bei Absage am selben Tag wird von uns der volle Kurspreis berechnet. Eine Anrechnung für die Buchung eines Folgekurses erfolgt nicht.
Einzelcoaching
Ein verbindlich vereinbartes Einzelcoaching muss 24 Stunden vor Beginn abgesagt werden, ansonsten ist das vereinbarte Honorar in voller Höhe zu zahlen.

7. Haftung:
Die Yogaübungen sowie der Aufenthalt in den Räumlichkeiten des Yogastudios erfolgt auf eigene Gefahr. Das Yogastudio haftet nicht für selbstverschuldete Unfälle.
Für mitgebrachte Garderobe, Geld oder Wertsachen wird keine Haftung übernommen. Anweisungen des Aufsichtspersonals/Lehrer sind zu befolgen.

8. Haftung für Veranstaltungen Dritter:
Wir schließen jede Haftung für Ihre Schäden und den Verlust von Wertgegenständen aus, soweit nicht nachfolgend etwas anderes geregelt ist. Von dem Haftungsausschluss ausgenommen sind sowohl die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung seitens goyoga beruhen, als auch die Haftung für sonstige Schäden, wenn diese auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder der leicht fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten seitens goyoga beruhen.
Für Inhalte und Durchführung von Veranstaltungen Dritter, die in den Räumlichkeiten des Yogastudios goyoga durchgeführt werden, wird keinerlei Haftung übernommen.

9. Erklärung über die Gesundheit:
Der Kunde hat ggf. mit dem Arzt abzuklären, dass Yoga unbedenklich geübt werden kann. Der Kunde prüft eigenverantwortlich, dass er sportgesund ist, insbesondere frei von körperlichen und seelischen Leiden und Krankheiten, die das Üben hindern oder die durch die Übungen verschlimmert werden könnten. Der Teilnehmer hat beim Erwerb von Leistungen das Personal und bei Kursbeginn den jeweiligen Lehrer auf gesundheitliche Beeinträchtigungen hinzuweisen.
Bei ununterbrochener Erkrankung von mindestens
4 Wochen und Vorlage eines ärztlichen Attests verlängert sich der Vertrag um diesen Zeitraum ohne besondere Kosten.

10. Schriftlichkeit, Nebenabreden:
Mündliche Nebenabreden bedürfen wie auch Änderungen und Ergänzungen der Verträge zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dieses Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben oder außer Kraft gesetzt werden.

11. Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen:
Das Yogastudio übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen das Yogastudio, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Das Yogastudio behält sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

12. Verweise und Links:
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten („Hyperlinks“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Yogastudios liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem das Yogastudio von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Das Yogastudio erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat das Yogastudio keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert es sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Yogastudio eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

13. Hausordnung
Ferner gilt die Hausordnung gemäß Aushang.


Stand: 2018-11